Bildunterschrift erscheint hier

Fügen Sie Ihr Angebot, Ihre Informationen oder Ihren Werbetext hinzu

Happy Comfort Food: Karamelläpfel und Zuckeräpfel

  • 2 minimum gelesen

Karamelläpfel und Zuckeräpfel. Etwas Leckeres und Gesundes kombiniert, was will man mehr? Dies wird Ihren Kindern sicherlich die Show stehlen. Tatsächlich können sie auch selbst Zuckeräpfel herstellen. Bitte beachten Sie: Wir arbeiten natürlich mit einem Hauch von heißem Karamell und Schokolade.

Diese Apfelsorten, getunkt in Karamell, Schokolade oder anderen süßen Überzügen, stammen aus Amerika. Heutzutage sieht man sie in den Niederlanden immer häufiger um Herbst und Weihnachten herum, besonders auf (Weihnachts-)Märkten um diese Zeit.

Geschichte des Zuckerapfels

Alles scheint mit dem bekannten roten Kandisapfel zu beginnen. William W. Kolb soll 1908 den allerersten Apfel in eine Pfanne mit geschmolzenen roten Zimtbonbons getaucht haben. Die rot glänzenden Äpfel sahen wunderschön in seinem Schaufenster aus und er verkaufte sie für 5 Cent pro Stück. Sie wurden sehr beliebt und bald in ganz Amerika erhältlich, insbesondere in Süßwarengeschäften und Zirkussen.

Zuckeräpfel rot

Geschichte des Karamellapfels

Karamelläpfel kamen erst Jahre später auf den Markt, in den 1950er Jahren, um genau zu sein. Bei Kraft Foods waren nach Halloween viele Karamellbonbons übrig. Mitarbeiter Dan Walker beschloss dann, die Süßigkeiten zu schmelzen und die Äpfel darin zu dippen. Zehn Jahre lang wurde diese überaus beliebte Delikatesse von Hand hergestellt. 1960 wurde die Karamell-Apfel-Maschine patentiert.

Das Bild unten wird eigentlich als „Toffee-Apfel“ bezeichnet, weil es zerdrückte Erdnüsse als Belag hinzugefügt hat.
Toffee-Karamell-Apfel

Andere Sorten von Süßäpfeln

Neben dem Old School Candy Apple, Caramel Apple und Taffy Apple gibt es noch mehr Sorten. Wie wäre es mit dem Schoko-Apfel, dem oft bunte Bonbon-Toppings wie Schokostreusel, Nüsse und M&Ms beigegeben werden. Ach ja, es gibt auch Geleeäpfel. Diese Art von Zuckerapfel wird auf Coney Island, New York, verkauft. Geleeäpfel unterscheiden sich von normalen Kandisäpfeln dadurch, dass die Bonbonbeschichtung eher einen weicheren und kirschigen Geschmack als Zimtgeschmack hat.

Schoko-Äpfel

Wie macht man Karamelläpfel?

Zutaten

  • 6 Äpfel
  • 2 Tüten Karamellbonbons* (± 400 Gramm)
  • 2 Esslöffel Milch
  • optional: zerkleinerte Erdnüsse oder andere essbare Dekoration
  • zusätzlich benötigt: eine tiefe mikrowellengeeignete Schüssel, sechs Lollipop-Stäbchen aus Holz, ein Backblech mit Backpapier, auf dem die Äpfel auskühlen können
Werther's Original Classic Sahnebonbons Karamellbonbons?
*Karamellbonbons können natürlich auch die guten alten Werther's Original Klassiker Sahnebonbons sein. Eine gewöhnliche Tüte wiegt 175 Gramm. Kaufe 3 Tüten, dann bist du auf der sicheren Seite ;-)

Wie man

  • Entfernen Sie die Stiele von jedem Apfel und drücken Sie einen hölzernen Lutscherstab in die Oberseite des Apfels. Backblech mit Backpapier vorbereiten.
  • Karamell und Milch in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben und 2 Minuten leicht erhitzen, dabei gut umrühren. Kurz abkühlen lassen.
  • Tauchen Sie jeden Apfel schnell in die Karamellsauce, bis er gut bedeckt ist. Zum Abkühlen auf den Teller legen.

💡 Extra-Spaß : Erstmal Äpfel vom Bauern pflücken !

Quelle: Allrecipies.com | gmpopcorn.com

Kannst du hier wählen?

Dann machen Sie dieses Sortiment, das das Essen insgeheim viel einfacher macht!

Süßes Apfel-Sortiment

Und, haben Sie jemals einen kandierten Apfel gegessen oder werden Sie dieses Rezept machen? Lassen Sie es uns unten wissen.

Mariko Naber

Autor - Mariko Naber
Mariko ist das fröhliche Gehirn hinter Happlify. Zusammen mit Partner Mark betreibt sie Sell your stuff online, die Branding-Agentur Loaded Ink BNO und Atelier Naber . Sie liebt Wohlfühlen, zufällige Taten der Freundlichkeit, Fleischbällchen, Schokoladenmousse, Zeit mit der Familie, Zee, Piña Colada, Zucker & Gewürze und alles Schöne 💛

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Suchen